Oberflächenbeschichtungen

Die Anforderungen, die an die Werkstückoberflächen gestellt werden, sind von dem jeweiligen Einsatz abhängig und können sehr vielfältig sein. Sie reichen von massivem Schutz gegen Verschleiß, über Korrosionsbeständigkeit, Wärmeisolation, elektrischer Isolierung, bis hin zu verbessertem ästhetischem Aussehen. In der Praxis wird man jedoch selten den Zustand finden, dass die Bauteile nur einer Beanspruchungsart ausgesetzt sind. Meist liegt eine Kombination vor, wie z.B. Abrasion bei gleichzeitiger hoher thermischer Belastung, oder ähnliches. Die häufigsten Anforderungen sind Verschleiß und Korrosionsbeständigkeit, denen dann die jeweiligen Beschichtungen standhalten müssen. Bei Meister hat man die Wichtigkeit solcher Oberflächenbehandlungen und die daraus resultierende Herausforderung für den Schleifprozess früh erkannt und die Entwicklung geeigneter Schleifmittel gefördert.

HVOF (Hochgeschwindigkeitsflammspritzen)

Das Hochgeschwindigkeitsflammspritzen (HVOF = High Velocity Oxygen Fuel Spraying) gehört zu den neueren Verfahren des thermischen Spritzens und wird im Vergleich zum konventionellen Flammspritzen durch einen mit Überschall austretenden Gasstrahl charakterisiert. Thermisch gespritzte Schichten besitzen eine rauhe Oberfläche mit Rautiefen zwischen 5 und 20 μm. Da für die Bauteile oftmals ein bestimmtes Endmaß und Oberflächengüte vorgegeben sind, macht dies eine Nachbearbeitung wie z.B. Schleifen erforderlich. Hier kommen die Spezialwerkzeuge von Meister zum Einsatz, welche den behandelten Teilen den letzten Schliff verleihen.

Bremsscheiben

Bei der verkehrsbedingten Feinstaubbelastung – die zum Großteil durch den Abrieb von Reifen und Bremsen verursacht wird – gilt es, die Bildung von Feinstaub durch die Verwendung verschleißfesterer Materialien zu reduzieren. Zu diesem Zweck werden Bremsscheiben mit hoch festen Materialien wie Wolframcarbid beschichtet, um deren Verschleiß zu mindern. Da diese Beschichtung jedoch in der Weiterverarbeitung sehr schwer zerspanbar ist braucht es geeignete Werkzeuge. Die Lösung: Meister Schleiftechnologie der neusten Generation.